Kirchenbauverein

St. Pirmin

 

Der Kirchenbauverein St. Pirmin wurde am 17.10.1990 gegrün-det. Anlass für die Gründung war die dringend nötige Be-tonsanierung der 1966 fertig gestellten Kirche. Unter dem Vorsitz des damaligen Pfarrers Josef Becker wurde eine Satzung erarbeitet und beschlossen. Zweck des Vereins ist die Unterstützung der Kath. Kirchenstiftung St. Pir-min Zweibrücken bei der Instandsetzung der Kirche, der Auf-bringung der finanziellen Mittel dazu und deren Verwaltung bis zur Verwendung.

 

Nach der großen Baumaßnahme „Betonsanierung“ hat der Kirchenbauverein noch bei der Finanzierung der neuen Fenster im Pfarrsaal, bei der Anschaffung der Kirchenbänke, der Erneuerung der Seiteneingangstür, der Renovierung des Pfarrsaal-Bodens und zuletzt bei der Sanierung des Gara-genvorplatzes geholfen. Die dazu erforderlichen Geldmittel wurden durch die Mitgliedsbeiträge, Sonderkollekten und Spenden erwirtschaftet.

 

In der Mitgliederversammlung am 27.12.2016 musste eine neue Satzung beschlossen werden, da der Verein nach Gründung der neuen Pfarrei Hl. Elisabeth selbständig geworden ist. Ein Verein kann als steuerbegünstigter/gemeinnütziger Verein unter anderem nur dann anerkannt werden, wenn die satzungsmäßigen Voraussetzungen erfüllt sind.

 

Am 16.1.2017 erfolgte die Anerkennung der geänderten Satzung durch das Finanzamt nach § 60a der Abgabenordnung als gemeinnütziger Verein und eine Steuernummer wurde zu-geteilt. Der Verein ist nicht in das Vereinsregister eingetragen.

 

In der letzten Mitgliederversammlung am 22.1.2018 standen Neuwahlen an. Sie brachten folgendes Ergebnis:

 

Pfr. Wolfgang Emanuel            Vorsitzender von Amts wegen

Doris Wenzel                          stellvertretende Vorsitzende

Hans Stock                            Schatzmeister

Monika Stock                         Schriftführerin

 

**********